Aktuelles

Liebe Freund*innen des Großenasper Sportvereins,

Gültig ab dem 23.08.2021:


Einleitende Worte über persönliche Hygiene:
Das Coronavirus ist von einem Menschen zu einem anderen Menschen übertragbar. Der
Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Diese erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute
der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder
Nasenschleimhaut sowie die Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, eine Übertragung möglich.
Der Großenasper SV verfügt über einen ausgearbeiteten Hygieneplan, in dem die wichtigsten
Eckpunkte nach dem Infektionsschutzgesetz geregelt sind, um durch ein hygienisches Umfeld zur
Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler beizutragen. Der vorliegende Rahmen-Hygieneplan des
GSV gilt, solange die Pandemie-Situation im Land besteht.

 

Gesundheitszustand:

Treten folgende Symptome auf, ist die Teilnahme am Training untersagt:
1. Sämtliche Erkältungssymptome
2. Husten und Atemnot
3. Fieber ab 38°Celsius
4. Wenn die oben genannten Symptome bei anderen im Haushalt lebenden Personen vorliegen!
5. Bei einem positiven Test im Umfeld des/der Sportler/Sportlerin ist eine Trainingspause von 4
Wochen einzulegen


Minimierung der Risiken:
1. Fühlen sich Trainer*in oder Spieler*in aus gesundheitlichen Gründen unsicher in Bezug auf
das Training oder spezielle Übungen, so sollte darauf verzichten werden
2. Es ist besonders auf die Risikogruppen (Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen) zu
achten!


Organisatorische Umsetzung (Trainingsbetrieb):
A. Grundsätze
1. Die Sportausübung außerhalb geschlossener Räume ist in jeder Mannschaftsstärke
für jeden Sport möglich.
2. Es gelten weder das Abstandsgebot noch die allgemeinen Kontaktbeschränkungen.
3. Es gibt keine konkrete Teilnehmeroberbegrenzung beim Training.


Organisatorische Umsetzung (Wettbewerbe und Sportfeste):
A. Grundsätze
1. Die Zahl der Zuschauer*innen wird nicht zu der Zahl der sporttreibenden Personen
addiert.
2. Es besteht keine Testpflicht.
3. Die Pflicht zum Tragen einer qualifizierten Mund-Nasen-Bedeckung entfällt.
4. Zuschauer*innen müssen die geltenden Abstandsregeln einhalten.

B. Regelungen für den Verkauf von Speisen und Getränken
1. Der Verkauf von Speisen und Getränken erfolgt am Kiosk.
2. Beim Kauf von Speisen und Getränken ist ein Mund- und Nasenschutz getragen werden und es muss der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden.


Regelungen für den Schulungsraum und den Aufenthaltsraum der
Fußballsparte:
1. Schulungsraum und Aufenthaltsraum der Fußballsparte dürfen genutzt werden.
2. Es besteht Testpflicht.
3. Die Testpflicht entfällt für Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres.
4. Die Testpflicht entfällt für minderjährige Schüler*innen, die mit einer
Schulbescheinigung die regelmäßige Testung nachweisen.
5. Die Testpflicht entfällt bei Vorlage eines anerkannten Immunisierungsnachweises
(vollständige Impfung oder Genesung).
6. Das Abstandsgebot gilt bei Teilnehmenden nicht, wenn nicht mehr als die Hälfte der
Sitzplätze besetzt wird, eine Platzierung im Schachbrettmuster erfolgt und alle
Teilnehmenden eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung tragen.


Testpflicht / Vorlage eines negativen Testergebnisses:
• Gültig sind:
o Antigen Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Tests (nicht älter als 48
Stunden).
o Der Nachweis ist in schriftlicher oder digitaler Form vorzulegen.
o Selbsttests, wenn diese vor Ort und unter Aufsicht einer vom GSV benannten Person
stattfindet.


Regelungen für Umkleide- und Duschräume:
1. Jeder Umkleideraum darf von höchstens 10 Personen gleichzeitig genutzt werden.
2. In den Umkleideräumen muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden.
3. Die Duschräume dürfen von höchsten drei Personen gleichzeitig genutzt werden.
4. Achtung: Das Wasser in den Duschräumen ist kein Trinkwasser!
5. Alle Fenster der Umkleideräume sowie die Oberlichtfenster in den Duschräumen
müssen geöffnet sein.
6. Die Umkleide- und Duschräume werden gereinigt, desinfiziert und ausreichend gelüftet,
bevor sie von weiteren Mannschaften genutzt werden können.


Allgemeine Hygieneregeln
1. Die Sanitäranlagen werden täglich gereinigt und desinfiziert
2. Händewaschen (mindestens 30 Sekunden mit Seife) nach jedem Toilettengang.
3. Beim Begrüßen der Spieler*innen auch untereinander kein Köperkontakt wie z.B.
Händeschütteln, Abklatschen, Umarmungen usw.
4. Niesen und Husten in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch und dabei immer
den Mindestabstand einhalten
5. Alle Trainingsgeräte müssen nach jeder Trainingseinheit desinfiziert werden
6. Nur den offiziellen Weg zu den Toiletten, sowie zum Geräteraum benutzen. Im
Toilettenbereich ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen.
7. Es wird empfohlen Getränkeflaschen zu Hause zu füllen
8. Die Trainer, Betreuer und andere Offizielle, die beim Training anwesend sind, haben
einen Mund- und Nasenschutz sowie Einmalhandschuhe bei sich zu führen, damit man
bei Verletzungen der Spieler*innen sich und den/die Spieler*in schützt.

 

 

Durchführungs- und Hygienekonzept des Großenasper SV e. V.
für den Sport in geschlossenen Räumen
Gültig ab 23.08.2021


Einleitende Worte über persönliche Hygiene:
Das Coronavirus ist von einem Menschen zu einem anderen Menschen übertragbar. Der
Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Diese erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute
der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder
Nasenschleimhaut sowie die Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, eine Übertragung möglich.
Der Großenasper SV verfügt über einen ausgearbeiteten Hygieneplan, in dem die wichtigsten
Eckpunkte nach dem Infektionsschutzgesetz geregelt sind, um durch ein hygienisches Umfeld zur
Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler beizutragen. Der vorliegende Rahmen-Hygieneplan des


GSV gilt, solange die Pandemie-Situation im Land besteht.
Gesundheitszustand:
Treten folgende Symptome auf, ist die Teilnahme am Training untersagt:
1. Sämtliche Erkältungssymptome
2. Husten und Atemnot
3. Fieber ab 38°Celsius
4. Wenn die oben genannten Symptome bei anderen im Haushalt lebenden Personen vorliegen!
5. Bei einem positiven Test im Umfeld des/der Sportler/Sportlerin ist eine Trainingspause von 4 Wochen einzulegen


Minimierung der Risiken:
1. Fühlen sich Trainer*in oder Spieler*in aus gesundheitlichen Gründen unsicher in Bezug auf
das Training oder spezielle Übungen, so sollte darauf verzichten werden
2. Es ist besonders auf die Risikogruppen (Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen) zu
achten!
Organisatorische Umsetzung:
A. Grundsätze
1. Die Sportausübung innerhalb geschlossener Räume ist in jeder Mannschaftsstärke
für jeden Sport möglich.
2. Es besteht Testpflicht.
3. Die Testpflicht entfällt für Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres.
4. Die Testpflicht entfällt für minderjährige Schüler*innen, die mit einer
Schulbescheinigung die regelmäßige Testung nachweisen.
5. Die Testpflicht entfällt bei Vorlage eines anerkannten Immunisierungsnachweises
(vollständige Impfung oder Genesung).
6. Es gelten weder das Abstandsgebot noch die allgemeinen Kontaktbeschränkungen.
7. Es gibt keine konkrete Teilnehmeroberbegrenzung.
8. Es sind die Kontaktdaten aller Teilnehmenden sowie der Besucher*innen zu erheben
und vier Wochen aufzubewahren.
B. Schulungsraum und Aufenthaltsraum der Fußballsparte dürfen genutzt werden. Es besteht
Testpflicht wie in Absatz A 2 bis 4 beschrieben. Das Abstandsgebot gilt bei Teilnehmenden
nicht, wenn nicht mehr als die Hälfte der Sitzplätze besetzt wird, eine Platzierung im
Schachbrettmuster erfolgt und alle Teilnehmenden eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung
tragen.

Testpflicht / Vorlage eines negativen Testergebnisses:
• Gültig sind:
o Antigen Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Tests (nicht älter als 48
Stunden).
o Der Nachweis ist in schriftlicher oder digitaler Form vorzulegen.
o Selbsttests, wenn diese vor Ort und unter Aufsicht einer vom GSV benannten Person
stattfindet.


Regelungen für Umkleide- und Duschräume:
1. Jeder Umkleideraum darf von höchstens 10 Personen gleichzeitig genutzt werden.
2. In den Umkleideräumen muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden.
3. Die Duschräume dürfen von höchsten drei Personen gleichzeitig genutzt werden.
4. Achtung: Das Wasser in den Duschräumen ist kein Trinkwasser!
5. Alle Fenster der Umkleideräume sowie die Oberlichtfenster in den Duschräumen
müssen geöffnet sein.
6. Die Umkleide- und Duschräume werden gereinigt, desinfiziert und ausreichend gelüftet,
bevor sie von weiteren Mannschaften genutzt werden können.


Allgemeine Hygieneregeln
1. Die Sanitäranlagen werden täglich gereinigt und desinfiziert.
2. Händewaschen (mindestens 30 Sekunden mit Seife) nach jedem Toilettengang.
3. Beim Begrüßen der Sportler*innen auch untereinander kein Köperkontakt wie z.B.
Händeschütteln, Abklatschen, Umarmungen usw.
4. Niesen und Husten in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch und dabei immer den
Mindestabstand einhalten.
5. Alle Trainingsgeräte müssen nach jeder Trainingseinheit desinfiziert werden.
6. Nur den offiziellen Weg zu den Toiletten, sowie zum Geräteraum benutzen. Im
Halleneingangsbereich, allen Fluren und im Toilettenbereich ist ein Mund- und
Nasenschutz zu tragen.
7. Es wird empfohlen Getränkeflaschen zu Hause zu füllen.
8. Die Trainer, Betreuer und andere Offizielle, die beim Training anwesend sind, haben einen
Mund- und Nasenschutz sowie Einmalhandschuhe bei sich zu führen, damit man bei
Verletzungen der Spieler*innen sich und den/die Spieler*in schützt.

Hans-Jürgen Holtorf            Peter Dittmer               Traute Wrage                                                   

                                 

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir die Geschäftszeiten unserer Kassenwartin ändern. 

Bitte zukünftig telefonisch oder per Mail vorab einen Termin mit Traute vereinbaren.

Kostenlos helfen !!! 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.
           
Vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung.

Die aktuellen Spiele der Fussballsparte finden Sie im Vereinsspielplan der Fussballer des GSV.